Willkommen auf der Website der Gemeinde Römisch-Katholische Kirchgemeinde Brugg



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen


Orgelkonzertreihe "Entspannung am Wochenende"

Die nächsten Orgelkonzerte finden statt am Sa, 14., So, 22. Okt. und Sa, 4. Nov. in der Kath. Kirche St. Nikolaus in Brugg. An den ersten beiden Konzerten spielt Giuseppe Raccuglia an der Orgel, am 4. Nov. widmen sich die Rottweiler Wolfgang Weiss und Peter Thoma dem Thema «Jazz on the organ». Sie spielen Spirituals, Jazz-Standards und Improvisationen für Orgel und Sopransaxofon. Der Eintritt ist gratis, Kollekte. Nach den Konzerten wird jeweils vom Kirchenchor Brugg ein Apéro gereicht.

Seit etwas mehr als drei Jahren ist der in Sizilien gebürtige Giuseppe Raccuglia Kirchenmusiker im Pastoralraum Region Brugg-Windisch. Neben seiner Tätigkeit als Organist leitet er auch die Kirchenchöre von Brugg und Schinznach-Dorf, sowie die Schola Gregoriana.

Organisches Ein- und Ausatmen wirkt beruhigend
Dieser Chor hat sich ganz der Musik des 8. bis 11. Jahrhunderts verschrieben. Deren Melodien folgen nicht den Gesetzen von Dur und Moll. Sie haben ihren Ursprung vielmehr in antiken Tonleiterabfolgen und wirken deshalb mystisch, aber auch beruhigend. «Das organische Ein- und Ausatmen beim Singen überträgt sich auf die Zuhörer. Das wirkt wie bei einer Meditation sehr entspannend», erklärt Giuseppe Raccuglia den ganz speziellen Zauber. Im Konzert vom Sa, 14. Oktober, 19.15 Uhr zum Thema «Eine Rose für Maria» werden im Wechsel zu den gregorianischen Gesängen auf der Orgel feierliche aber auch schwungvoll-tänzerische Marien-Lobgesänge des wenig bekannten italienischen Komponisten Marco Enrico Bossi (1861–1925), und der deutschen Komponisten Johann Pachelbel (1653–1706) und Johann Sebastian Bach (1685-1750) u.a. gegeben.

Orgelmusik den Kindern und Familien näherbringen
Der 34-jährige Giuseppe Raccuglia begleitet nicht nur Gottesdienste, vielmehr zeigt der am Konservatorium «Vincenzo Bellini» in Palermo und an der Musikhochschule Freiburg im Br. ausgebildete, an mehreren Wettbewerben ausgezeichnete Organist und Komponist sein musikalisches Repertoire mit Freude auch in Konzerten mit Solisten, Chören und Orchestern. Ein ganz besonderes Anliegen ist ihm die Vermittlung der Orgelmusik an Kinder. Deshalb richtet sich sein Konzert vom So, 22. Oktober, 18 Uhr, auch ganz speziell an Familien. Unter dem Titel «L'incanto della natura – Der Zauber der Natur» werden Werke der berühmten Komponisten Antonio Vivaldi (1678-1741) und Georg Friedrich Händel (1685-1759), aber auch Werke des selten gespielten Organisten und Cembalisten Johann Caspar von Kerll (1627-1693) aufgeführt. «Die Zuhörenden erwartet ein leichtes, herzerwärmendes Programm», erläutert Raccuglia. «In den Stücken werden viele Vogelstimmen zu hören sein, vom Kuckuck, über Schwalben bis zu Nachtigallen.» Eine verspielte und erholsame Weise, das Wochenende ausklingen zu lassen.

  • Sa, 14. Oktober, 19.15: G. Raccuglia mit der Schola Gregoriana aus Brugg – "Eine Rose für Maria".
Werke von M. E. Bossi, J. Pachelbel, J. S. Bach u. a.
  • So, 22. Oktober, 18.00: Giuseppe Raccuglia (Brugg) – "L'incanto della natura" – Der Zauber der Natur (Orgelkonzert für Familien)
Werke von A. Vivaldi, G. F. Händel und J. K. Kerrl.
  • Sa, 4. November, 19.15: Wolfgang Weiss, Peter Thoma (Rottweil) – “Jazz on the Organ“. Spirituals, Jazz-Standards und Improvisationen für Orgel und Sopransaxofon.

Giuseppe Raccuglia
Giuseppe Raccuglia

Dokument Orgelkonzerte_2017_-_Entspannung_am_Wochenende_-_Brugg_-_Flyer.pdf (pdf, 954.2 kB)

Datum der Neuigkeit 28. Sept. 2017

  zur Übersicht