Willkommen auf der Website des Pastoralraum Region Brugg-Windisch



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Navigation Inhalt Suche Inhaltsverzeichnis Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Pastoralraum Brugg-Windisch

Zuhören und austauschen – Synodaler Prozess

Papst Franziskus lädt ein, sich an der Diskussion über Partizipation und Gemeinschaft in der römisch-katholischen Kirche sowie über ihren Auftrag zu beteiligen. Vom 17. Oktober bis 30. November 2021 können Sie Ihre Stimme einbringen.

Mit einem Blickfang lanciert das Bistum Basel seine Kampagne zur weltweiten Konsultation über die Zukunft der Kirche: Papst Franziskus ist auf Webeträgern zu sehen, wie er angestrengt versucht, etwas zu hören. Damit wird die Idee des synodalen Prozesses, den der Papst eingeleitet hat, auf den Punkt gebracht: einander zuhören und miteinander über Partizipation und Gemeinschaft in der katholischen Kirche und über ihren Auftrag diskutieren. Papst Franziskus möchte erfahren, was die Kirchenmitglieder weltweit beschäftigt und er ruft alle auf, sich einzubringen.

Vom 17. Oktober bis zum 30. November sind die Menschen im ganzen Bistum und in den Kirchenzentren unseres Pastoralraums eingeladen, in Gruppen von mindestens fünf Personen zusammenzukommen, um die Fragen aus Rom zu diskutieren und Stellungnahmen dazu einzugeben. Jedes Kirchenzentrum wird über Möglichkeiten und Termine zur Beteiligung in einer Diskussionsgruppe informieren. Die Gruppenarbeit soll dabei den Dialog fördern und den Zusammenhalt stärken. Die Fragen finden Sie im angehängten Dokument.

Das Bistum Basel hat für die Durchführung und Auswertung der Umfrage das Forschungsinstitut «gfs.bern» gewählt, das einen anonymisierten und professionellen Prozess garantiert. Die Ergebnisse werden nach dem 13. Januar 2022 von «gfs.bern» veröffentlicht. Sie werden anschliessend in einer vorsynodalen Versammlung des Bistums diskutiert und an die Bischofskonferenz weitergeleitet, die die Eingabe der Schweiz nach Rom übermitteln wird.

Wir laden Sie herzlich ein, diese einzigartige Gelegenheit wahrzunehmen und bei dieser Umfrage mitzumachen. Weitere Informationen zu den Mitmachmöglichkeiten finden Sie unter ihrem Kirchenzentrum und auf der Website www.wir-sind-ohr.ch, die auch alle Hintergrundinformationen enthält.

Dorothee Fischer, Pastoralraumleiterin

Nächste Schritte

13. Januar 2022: Ergebnisse der Gruppengespräche
Die Publikation ist öffentlich und auf der Webseite wir-sind-ohr.ch oder auf der Seite des Bistums Basel. Die teilnehmenden Gruppen erhalten die Ergebnisse direkt per Mail von gfs.bern. Das Dokument können Sie auch hier herunterladen.

Januar/Februar 2022: diözesane Schlussberichte
Nach Diskussion der Ergebnisse der Gruppengespräche auf diözesaner Ebene (Gremien, Kommissionen, Arbeitsgruppen) erfolgt die Publikation der diözesanen Schlussberichte.
Eingabe der synodalen Versammlung vom 20. bis 22. Januar 2022 an die Schweizerische Bischofskonferenz (SBK): Das Dokument können sie hier herunterladen.

Erstes Quartal 2022: Übergabe an die Weltkirche
Mit der Eingabe der diözesanen Schlussberichte an die Schweizer Bischofskonferenz (SBK) ist der diözesane Teil des synodalen Prozesses der Weltkirche abgeschlossen. Es folgt die Eingabe der SBK nach Rom und danach die kontinentalen Gespräche im Herbst 2022 sowie die Bischofssynode in Rom im 2023.


Wir sind ganz Ohr für Ihre Stimme, sagt Papst Franziskus.
 
Dokumente Fragen_synodaler_Prozess.pdf (pdf, 52.1 kB)
Schlussbericht_Synodaler_Prozess_Bistum_Basel.pdf (pdf, 2867.7 kB)
2022-01-22_Synodale_Versammlung_Eingabe_SBK.pdf (pdf, 109.6 kB)

Datum der Neuigkeit 23. Dez. 2021

  zur Übersicht