https://www.kathbrugg.ch/de/diensteinfos/geschichtemain/geschichte/welcome.php?action=showinfo&info_id=190
17.05.2021 15:06:38


vorhergehendes Ereignis

Würdigungen der Web- und Buchausgabe

 

Geschichte wird weitergeschrieben Würdigung der Webausgabe von «Aufbau, Wandel und Wirken» von Hans Schilling, Präsident der Kirchenpflege (2018)


Freude herrscht!

Dank des grossen Einsatzes von Martina Peter konnte mit dem Autorenteam* unter der Leitung von Astrid Baldinger Fuchs das Geschichtsbuch «Aufbau, Wandel und Wirken» Ende 2018 auch auf dem Web publiziert werden. Praktisch liegt uns nun eine 2. Auflage des Buches mit Ergänzungen und Anpassungen vor. Sie macht die Geschichte der Katholiken in der Region Brugg-Windisch nun auch einem erweiterten Publikum auf einfache Art und Weise zugänglich.
Die Bildercollage, die oben auf der Webseite von www.geschichte-kathbrugg.ch die Gäste empfängt, ist programmatisch: Die Geschichte der Katholiken im Bezirk Brugg ist nicht nur eine Geschichte von in Stein gebauten sakralen Gebäuden; schon immer war sie eine Kirche, die von Menschen getragen und geprägt wurde. Immer wieder waren Frauen und Männer der Region Brugg-Windisch als Pioniere unterwegs.

Die Webausgabe bietet neue Zugänge: Die historischen Bilder geben einen visuellen Überblick über die Ereignisse seit dem Mittelalter, die Chronik bietet einen schnellen Überblick auf wichtige Daten und unter Kirchengeschichte finden sich einzelne themenorientierte Kapitel. Die Zeitzeuginnen und Zeitzeugen geben einen lebendigen Einblick in den Wandel der Frömmigkeit und der Kirchenstruktur in der Region Brugg-Windisch. Für die Webausgabe 2018 wurden von Astrid Baldinger neue Porträts verfasst, z.B. über Katharina Heierli, Kurt Rüegg und Hans Kamber.

Wer möchte, kann sich auch das PDF-File des gesamten Buches herunterladen und erhält so dank der Suchfunktion Zugriff auf den integralen Textkorpus des Buchs; eine Funktion, die nicht nur an Details interessierten Leserinnen und Lesern entgegen kommt, sondern die bestimmt auch Historikerinnen und Historiker zu schätzen wissen.

Die Web-Geschichte hat noch einmal einen ganz neuen Zugang zum Buch und damit zu unserer Geschichte der Katholiken im Bezirk Brugg geschaffen. Eingebettet in unsere Homepage www.kathbrugg.ch erwartet nun eine Art erweiterbare Geschichts- und Geschichten-Schatzkiste ihre Besucherinnen und Besucher.

*Autorin und Autoren: Astrid Baldinger Fuchs, Max Baumann, Titus J. Meier



Ein eindrückliches Werk Würdigung der ersten Auflage des Geschichtsbuchs von Jürg Meier, Präsident der Kirchenpflege (2016)



Am Anfang stand eine Dokumentation eines Einzelnen. Dies war das Signal für ein kleines Team, sich mit dem Gedanken zu beschäftigen, die Geschichte der Kirchgemeinde Brugg in Buchform festzuhalten. In der Folge konnte die Kirchenpflege und dann im Juni 2014 die Kirchgemeinde davon überzeugt werden, zu diesem Projekt ja zu sagen. Nach gut zwei Jahren liegt nun ein spannendes Werk vor, welches die Geschichte unserer Kirchgemeinde in allen Facetten eindrücklich aufzeigt.
Dazu möchte ich allen Beteiligten herzlich gratulieren. Im Speziellen gilt mein Dank allen Zeitzeugen, welche mit Interviews oder Quellenmaterial zur Bereicherung des Buches beigetragen haben. Den vielen Sponsoren aus Gesellschaft und Wirtschaft, ein Dankeschön für ihre wertvolle Unterstützung.
Zu guter Letzt danke ich dem Projektteam, unter der Leitung von Astrid Baldinger Fuchs, bestehend aus dem Autorenteam sowie dem Ausschuss der Kirchenpflege, für das engagierte Wirken. Vonseiten der Kirchenpflege vertrat Hans Schilling das Projekt. Im Wissen, dass mit diesen Zeilen die Aufbereitung der Geschichte nicht stehen bleibt, sondern weiterleben wird, freue ich mich bereits auf die nun folgenden Publikationen auf unserer Website.

Dank an die Sponsoren Würdigung der ersten Auflage des Geschichtsbuchs von Wilhelm Knecht, Mitglied des Projektteams, 2016



Das vorliegende Werk stiess in der Öffentlichkeit schon in der Projektphase auf hohe Zustimmung. Verdeutlicht in tiefgründigen Gesprächen hat sich der positive Widerhall stets von neuem gezeigt.
Von vielen unserer Kirchgemeinde Nahestehenden, zudem von anderweitig mit uns Verbundenen, durften wir auch materielle Unterstützung erfahren. Hierfür sprechen wir unseren grossen Dank und unsere Anerkennung aus! Unsere Wertschätzung bekunden wir den Sponsoren auch für die aufschlussreichen Statements. Viele von ihnen haben ihr Fühlen, Denken und Handeln offengelegt: Die redaktionellen Beiträge reflektieren das Mit-uns-Sein und die Hinwendung zu unserer Kirchgemeinde in besonderem Masse. Die individuelle Rückblende auf vergangene Zeiten, auf in unserer Gemeinschaft wahrgenommene Wertehaltungen, auf Veränderungen regionaler bis globaler Dimensionen und auf die damit einhergehende Beurteilung der Neuausrichtungen: Diese und andere Aspekte bereichern die Thematik der vorliegenden Publikation. Die Einblicke in die Lebenswelten sind wegleitend!
«Der Zug fährt weiter, auch wenn er angekommen ist.» Das Zitat des ehemaligen Abtes von Einsiedeln, Martin Werlen OSB, beschreibt bildhaft, dass das vorliegende Buch wie ein Zug nun fahrplanmässig im Bahnhof angekommen ist. Die Geschichte der Kirchgemeinde Brugg soll aber weitergeführt werden auf dem Internet. Dafür wird eine Arbeitsgruppe eingesetzt und in naher Zukunft sollen weitere Quellen, Bilder, Dokumente und Archivalien sowie das digitalisierte Buch auf der Website der Kirchgemeinde aufgeschaltet werden.

zur Übersicht