https://www.kathbrugg.ch/de/diensteinfos/medien/berichte/welcome.php?action=showinfo&info_id=10126
19.10.2019 22:51:33


Das Laubsägelihuus soll saniert werden - Rückblick auf KGV

An der Kirchgemeindeversammlung vom 4. Juni 2019 im Kirchenzentrum St. Nikolaus in Brugg wurde beschlossen, das Laubsägelihuus zu sanieren, die Kindertagesstätte Tatzelwurm um eine dritte Kindergruppe zu erweitern und das Kirchenzentrum Brugg auf seinen Zustand hin beurteilen zu lassen. Zudem wurde die Abrechnung für das Ausführungskonzept Geschichte angenommen.

«Wir wollen aus dem Laubsägelihuus ein Schmuckstück machen», kündigte Hans Schilling, Präsident der Kirchenpflege an. Die Kirchgemeindeversammlung hatte sich Ende 2014 für den Erhalt des über hundert Jahre alten Gebäudes im Schweizer Holzstil entschieden. Nun stimmte die Gemeinde über einen Projektkredit für die Sanierung ab. In der engagierten Diskussion wurde noch einmal klar, wie klein der Handlungsspielraum ist, in welchem sich die Kirchgemeinde bewegt. Obwohl das Haus im Chaletstil selber nicht denkmalgeschützt ist und auch nicht unter kommunalen Schutz gestellt wurde, kann es nicht einfach abgerissen werden, da es in Wechselwirkung mit der denkmalgeschützten Kirche steht. Da sich das Gebäude zudem in einer öffentlichen Zone befindet, können die Räume nur für kirchliche Dienstleistungen genutzt werden.

 

Es sei wichtig, argumentierte die Kirchenpflege, dass den Mitarbeitenden Arbeitsplätze zur Verfügung stehen, in denen sie vernünftig arbeiten können: Wegen nicht vorhandener Isolation arbeiten die Mitarbeitenden winters im Mantel, im Sommer geht es nicht ohne Ventilator. Würde man die Sanierung ablehnen, so müssten für die Angestellten neue Arbeitsplätze angemietet werden. Mit einem kleinen gepflasterten Platz soll die Liegenschaft zudem besser mit der Kirche verbunden werden und die Präsenz im Gesamtbild verbessert werden.

 

Die Befürchtungen einzelner Kirchgemeindemitglieder, die vorveranschlagten Kosten von Fr. 1‘152‘000.- könnten aus dem Ruder laufen, konnten dank Analyse der einzelnen Posten der Kostenabschätzung im von Liechti Graf Zumsteg Architekten erarbeiteten Nutzungs- und Sanierungskonzept zerstreut werden: Schliesslich wurde der Projektkredit für die Sanierung von der Gemeinde mit grossem Stimmenmehr genehmigt.

 

Kindertagesstätte Tatzelwurm bekommt dritte Kindergruppe

Ein weiterer Kreditantrag wurde ebenfalls genehmigt: Fr. 22‘000.- sollen in die Ausrüstung einer zusätzlichen Wohnung am Erlenweg in Lauffohr fliessen. Dort wird die Kindertagesstätte Tatzelwurm ab August eine dritte Kindergruppe umfassen. Das neue Betreuungsgesetz fordert eine Neuausrichtung der bereits jetzt schon sehr gut ausgelasteten Kita: Indem eine über der Kita liegende Wohnung hinzugemietet werden kann, wird es möglich, die Kindergarten- und Schulkinder noch besser zu betreuen.

 

Des Weiteren wurde an der Kirchgemeindeversammlung ein Projektkredit über Fr. 38‘500.- genehmigt. Damit soll von Fachleuten eine Zustandsbeurteilung des Kirchenzentrums St. Nikolaus Brugg vorgenommen werden. Beurteilt werden sollen der Zustand der Kirche St. Nikolaus, des Kirchenturms mit dem Glockenstuhl, des Pfarrhauses, der Pfarrsäle und der Umgebung. Offiziell abgeschlossen wurde das Projekt «Umsetzung Ausführungskonzept Geschichte», es konnte mit einer kleinen Überschreitung des Budgets abgerechnet werden. Der Kirchenpflege wurde durch das Stimmvolk Décharge erteilt. Ebenso wurden die Erfolgsrechnung 2018 und die Bilanz per Ende 2018 genehmigt.

Die Beschlüsse erhalten ohne gegenteilige Mitteilung nach Ablauf der Referendumsfrist Rechtskraft. Die Referendumsfrist läuft am 12. Juli 2019 ab. Siehe hier

 

Die Einladung zur Kirchgemeindeversammlung vom 4. Juni 2019 mit Links zu den einzelnen Traktanden sowie Infos zu den Anträgen finden Sie hier.

 

Einen Artikel aus der Aargauerzeitung über die Kirchgemeindeversammlung vom 4. Juni 2019 mit dem Titel "Zuerst sollte das Laubsägelihuus abgerissen werden, jetzt wird es saniert" finden Sie hier.

 


Datum der Neuigkeit 6. Juni 2019

  zur Übersicht