Willkommen auf der Website des Pastoralraum Region Brugg-Windisch



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Navigation Inhalt Suche Inhaltsverzeichnis Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Pastoralraum Brugg-Windisch

Jugendliche laden zur Fastensuppe auf dem Neumarktplatz ein

Schüler:innen verteilen im Rahmen des Projektunterrichts der katholischen Kirche am 26. März eine Fastensuppe «to go» auf dem Neumarktplatz in Brugg und sammeln für ein Projekt in Burkina Faso. Wer möchte, kann nebenbei auch seinen ökologischen Fussabdruck berechnen lassen.

Eine Suppe gehört zur Fastenzeit wie der Schoggihase zu Ostern. Auch dieses Jahr wieder bieten die katholischen Kirchenzentren im Pastoralraum Region Brugg-Windisch Fastensuppen oder ökumenische Suppenzmittage an. Damit führen sie die Tradition weiter, in der Fastenzeit während sechs Wochen vor Ostern, freiwillig auf etwas zu verzichten – etwa auf üppiges Essen.

Für die Jugendlichen, die sich im Rahmen ihres Projektunterrichts mit dem Thema befassen, werden dabei wichtige Aspekte des freiwilligen Verzichts hervorgehoben: Einerseits erfahren sie wie befreiend es wirkt, während einer begrenzten Zeit eine liebgewordene Gewohnheit auszusetzen und andererseits wie dadurch auch Freiraum für Neues entstehen kann. Schliesslich geht es aber auch darum, die durch den Verzicht gesparten finanziellen Mittel für ein solidarisches Projekt einzusetzen.

Die Fastensuppe «to go», die am 26. März ab 12 Uhr auf dem Neumarktplatz verteilt wird, setzt auch ein Zeichen gegen «Foodwaste», wird sie doch aus Brot zubereitet, das nicht mehr verkauft werden kann. Die Suppe ist kostenlos. Spenden gehen an ein Projekt von Fastenaktion (ehemals Fastenopfer) in Burkina Faso, das das Problem des Hungers an der Wurzel beseitigen will. Das geschieht unter anderem durch Ausbildungsangebote in Agrarökologie, ein Thema, das besonders in Ländern des Südens durch den Klimawandel an Bedeutung gewonnen hat. Weitere Informationen unter fastenaktion.ch/burkina-faso.

Wer möchte, kann zudem auf dem Neumarktplatz seinen ökologischen Fussabdruck berechnen lassen und erhält dadurch möglicherweise einige Hinweise für eigene Verhaltensänderungen.

Auskunft/Kontakt
Fabien Daetwyler, Tel. 056 462 56 51, fabien.daetwyler@kathbrugg.ch


Fastensuppe am 26. März auf dem Neumarktplatz in Brugg.
 

Dokument 2022-03-15_Fastensuppe_to_go_pr.pdf (pdf, 86.3 kB)

Datum der Neuigkeit 15. März 2022

  zur Übersicht