Willkommen auf der Website des Pastoralraum Region Brugg-Windisch



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Navigation Inhalt Suche Inhaltsverzeichnis Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Pastoralraum Brugg-Windisch

Historische Bildgalerie



«Aufbau, Wandel + Wirken» - die Geschichte der Katholiken des Bezirks Brugg - zeigt, wie sich der ehemals reformiert geprägte Bezirk zu einem konfessionell gemischten entwickelte. Es ist die Geschichte eines eindrücklichen gesellschaftlichen Wandels – von der Diaspora zur Ökumene, vom Ankommen in einer neuen Heimat, die aktiv mitgestaltet wird. Die Katholiken als Minderheit in der Diaspora entwickelten sich zu selbstbewussten Akteuren in Gesellschaft, Wirtschaft, Militär, Politik, Kultur und Bildung.

Bei der Recherche der Historiker tauchten nicht nur unzählige Geschichten auf, sondern auch zahlreiche Bilder, Fotos und Dokumente. Wir zeigen hier einen Teil davon.


 
 

Historisches Bild
1528: Aus katholisch wurde reformiert
1803: Niederlassungs- und Religionsfreiheit
1830: Katholische Gottesdienste in Königsfelden
1899: Erster katholischer Gottesdienst in Brugg seit der Reformation
1901: Erstes Pfarrhaus – das heutige «Laubsägelihuus»
Um 1902: Der erste Pfarrer – Aufbau einer Pfarrei
1905: Grundsteinlegung der Kirche St. Nikolaus in Brugg
1907: Weihe von St. Nikolaus in Brugg
1910: Windischer Katholiken gehören offiziell zur Pfarrei Brugg
1920: Erstes Pfarrblatt
1921: Erstmals läuten Glocken für die Katholiken
1925: Zweites Pfarrhaus erbaut
1931: Auf dem Weg zur politischen Anerkennung
1937: Staatliche Anerkennung der Kirchgemeinde Brugg
1951: Bevölkerungszunahme – Landkauf für eine zweite Kirche in Windisch
1952: Erste Renovation von St. Nikolaus
1953: Katholikentag in Windisch
1960: BBC-Stadt im Birrfeld – Landkauf für dritte Kirche
1962: Erster katholischer Schulpflegepräsident
1963: Spatenstich in Windisch für die St.-Marien-Kirche
1965: Weihe der Pfarrkirche St. Marien, Windisch
1966: Weihe der Pauluskirche im Birrfeld
1966: Erster Kinderhort im Bezirk
1968: Die Aargauer Katholikinnen erhalten das Stimm- und Wahlrecht
1968/1972: Erste ökumenische Gottesdienste in Brugg und Windisch
1968: Weltgebetstag der Frauen erstmals mit den Reformierten
1969: Steuergelder für Dritte Welt
1969 bis 1971: Pfarreiräte werden gegründet
1971: Erste Wortgottesdienste – Laientheologen lösen Vikare ab
1972: Pionierin in Religionspädagogik
1972: Entwicklung von Liturgiegruppen
1973: Begegnungsstätte für Italiener – Centro Lauffohr
1975: Einweihung eines Holzpavillons in Schinznach-Dorf
1976: Erste Weihe eines verheirateten Mannes zum Diakon
1978: Kirchliches Zentrum Lee in Riniken eingeweiht
1983: Schweizweit die erste Frau – Einsetzung von Rita Bausch als Leiterin der Seelsorgestelle Birrfeld
1994: Weihe der Kirche St. Franziskus in Schinznach-Dorf
1999: Fachbereich Soziales
2000: Vom Pfarrer zur Gemeindeleitung
2002: Brand Centro – Umzug des Kinderhorts
2016: Diakonie – Anlaufstelle für Menschen in Not
2016: Errichtung des Pastoralraums Region Brugg-Windisch
2016: Neue Orgel für St. Franziskus, Schinznach-Dorf